November
20
Vollendet 03: Die Rache – Neal Shusterman
Cora

Reiheninfo:
Die Flucht
Der Aufstand
Die Rache
Die Wahrheit

Klappentext:
Nach der Zerstörung ihres letzten Zufluchtsorts leben Wandler gefährlicher denn je. Risa muss sich allein durchschlagen. Cam verrät die Organisation, die ihn erschaffen hat. Connor und Lev sind auf der Suche nach einer Frau, die offiziell gar nicht existiert.
Wenn sie alle wieder aufeinandertreffen, wird nichts mehr so sein wie zuvor …

Titel: Vollendet 03: Die Rache
Autor: Neal Shusterman
Verlag: Fischer
Seiten: 426
ASIN: B00OL1PKXG
Meine Bewertung: 5 Sterne – gefällt mir sehr

Inhalt:
Risa, Connor und Cam treffen aufeinander und die Storchbrigade treibt ihr Unwesen – es scheint schlimmer denn je, um den Frieden zu stehen …

Schreibstil:
Ich bin immer noch erschüttert, was die Aktualität des Romanes betrifft. Die Themen sind brisant, alle bereits geschehen (nicht so drastisch, aber dennoch ist so vieles wahr – und alles mit Links zum Nachlesen versehen – bspw. bei BBC). Neal Shusterman baut die schockierenden Gegebenheiten geschickt in seine Geschichte ein, lässt Tatsachen so selbstverständlich miteinfließen, ohne dabei die Form der Geschichte zu stören und kann dazu den Spannungsbogen gekonnt halten und immer wieder steigern. Die zwischenmenschlichen Beziehungen gehen dabei nicht unter, sie werden auf die Probe gestellt und erhalten auch hier durch geschicktes Einfließen von Persönlichkeitsmerkmalen noch eine tiefere Ebene. Der Ausdruck bleibt weiterhin, für ein Jugendbuch, sehr sanft.

Charaktere:
Cam bleibt weiterhin ein Rätsel, allerdings ist dies absolut logisch – mit 99 Identitäten wäre ein klares selbst sehr verstörend. Dennoch bin ich auf seine weitere Entwicklung noch sehr gespannt. Gerade, weil jetzt noch mehr Hintergrundwissen und auch die Liebe immer mehr wird.

Connor macht alles richtig, besonnen und vernünftig – so wie wir ihn seit dem Beginn der Dystologie kennen. So ist er aber sehr sympathisch und ich hoffe, dass dies so bleibt.

Risa verhält sich teilweise trotzig, auf eine Art absolut verständlich, auf der anderen eher dumm. Sie hat mitunter mehr Glück als Verstand. Hier bin ich besonders gespannt wie es für sie weitergeht.

Lev hat wohl im ersten Teil eine kleine Klatsche (was für ein Wortwitz) abbekommen. Er scheint stellenweise sehr verwirrt, ja fast irre Gedanken zu entwickeln. Auch hier ist die Entwicklung verständlich, aber beängstigend.

Starkey macht mich irre. Ich würde ihn und seine Störche größtenteils gerne selber wandeln. Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Ich hoffe, dass es so kommt.

Cover:
Das Cover passt gut zur Reihe und zum Thema.

Fazit:
Eine interessante Fortsetzung, welche spannend und berührend ist. Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung für alle, welche die vorherigen Bände kennen. Für Leser, welche gerne Dystopien lesen oder für jene, welche sich mit dem Thema Organspende, Organhandel und Politik befassen möchten, empfehle ich die komplette Reihe ab Band 1.