April
08
Ein sinnvolles Leben: The School of Life – Alain de Botton
Cora

Klappentext:
Ein praktischer Ratgeber zu der wichtigsten Frage, der wir uns stellen müssen. Zu weitschweifend oder intensiv über den Sinn des Lebens nachzudenken, mag sonderbar, etwas lächerlich oder sogar sinnlos klingen. Denn es scheint, dass normale Sterbliche in dieser Frage keine gute Antwort finden werden. In Wahrheit aber sollten wir alle darüber nachdenken und ein für uns bedeutungsvolles Leben definieren. Dieses Buch betrachtet eine ganze Reihe von Möglichkeiten, Sinn zu finden: In der Liebe, der Familie, in Freundschaften und der Arbeit, durch Selbsterkenntnis und in der Natur. Wir erkennen hier, warum manche Dinge bedeutsam sind und manche nicht und erfahren, wie wir unserem Tun Bedeutung verleihen. So erhalten wir ein vielseitig inspirierendes und praktisches Buch fürs Leben.

Titel: Ein sinnvolles Leben: The School of Life
Autor: Alain de Botton
Verlag: Süddeutsche Zeitung
Seiten: 136
ISBN: 978-3864975240
Meine Bewertung: 5 Sterne – gefällt mir sehr

Inhalt & Meinung
Die Frage nach dem Sinn des Lebens hat sich wohl jeder schon gestellt. Dieses Buch gibt keine Antwort auf den Sinn, lässt das Leben aber sinnvoll gestalten.

Klein und kompakt kommt dieses Buch daher, mit dicken Seiten und angenehmer Haptik liegt es gut in der Hand. Der Inhalt ist genau so kompakt und gut gegliedert. Nach einer flotten Einleitung geht es auch schon los: Die Quellen der Sinnerfüllung werden beschrieben. Darunter: Liebe, Familie, Arbeit, Freundschaft, Kultur, Politik, Natur und Philosophie. Jeder Bereich ist weiter unterteilt. Viele Punkte, die beim ersten Lesen logisch erscheinen „Klar ist Familie wichtig und geben dem Leben Sinn“, werden bis ins kleinste Detail erläutert und es zeigt sich, dass es viele Facetten gibt, die es zu hinterfragen gilt und dies in allen Bereichen! Der zweite Teil des Buches ist den Hindernissen der Sinnerfüllung gewidmet. Auch hier gibt es natürlich die gewissen Aha-Momente.

Alles in allem ist „Ein sinnvolles Leben“ verständlich und flüssig geschrieben, einzig das Layout ist teilweise etwas daneben gegangen. Durch die Bemühungen den Blocksatz einzuhalten stimmen die Abstände der einzelnen Wörter nicht immer, sodass einige Sätze komplett ohne Leerzeichen auskommen müssen – schade! Dies tut allerdings dem Inhalt des Buches nicht weh, die Aussage sein Leben zu hinterfragen und es sinnvoll zu gestalten bleibt erhalten!

Fazit:
Ein ganz tolles Buch, welches in jeden Haushalt und in jede Tasche gehört. Bei kleinen und größeren Tiefpunkten im Leben lohnt definitiv ein Blick auf den Text und ein hinterfragen an sich selbst und schon kann es weiter gehen. Und den Sinn des Lebens, den findet der findige Leser dann schon selber 😉 Ich vergebe 5 Sterne für dieses wertvolle Buch und eine Leseempfehlung für jeden!

Ich bedanke mich bei der SZ Edition für das Rezensionsexemplar.

März
30
[Abgebrochen] Beastmode 01: Es beginnt – Rainer Wekwerth
Cora

Klappentext:
Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt! Ein neuer Geniestreich von Spiegel-Bestsellerautor Rainer Wekwerth

Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt …

Titel: Beastmode – Es beginnt
Autor: Rainer Wekwerth
Verlag: Planet!
Seiten: 320
ISBN: 978-3522506304
Meine Bewertung: 1 Sterne – gefällt mir gar nicht

Inhalt:
5 Jugendliche, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, kommen an einem geheimen Ort zusammen und sollen die Welt retten …

Schreibstil:
Es zieht sich einfach alles ungemein. Selbst der Einstieg war lahm und wenn etwas spannendes hätte kommen können, stand leider nur „das kommt später“ – so kann man als Autor auch Seiten füllen – Zur Auflösung: nein es wurde NICHT später erklärt! Achso, es kommt ja noch ein Buch ggf dann da. Der Cliffhanger am Ende lässt aber auch da keine großen Dinge erahnen. Der Ausdruck ist für ein Jugendbuch passend, aber nicht originell.

Charaktere:
Alle (!) sind konstruiert, sie sind unsympathisch, langweilig und machen einfach. Sorry, aber wenn jemand die Welt retten soll, dann hinterfragt man doch einiges. Die Erwachsenen im Buch sind genauso geistlos. Auch hier wird nur ausgeführt, warum und wieso ist unklar.

Cover:
Das Cover ist sehr schön gestaltet und auch die Haptik ist angenehm.

Fazit:
Keine Leseempfehlung aufgrund der unsympathischen Charaktere und der sich ziehenden Geschichte, daher auch nur einen Stern.

Ich bedanke mich bei Buecher.de für das Leseexemplar.

Dezember
06
Die englische Lady und der Rebell – Lisa McAbbey
Cora

Klappentext:
Die junge Lehrerin Prudence Holloway reist im Sommer 1747 trotz der Warnungen ihrer Familie nach Schottland, um dort zu unterrichten. Auf dem Weg erkrankt sie jedoch an einem schweren Fieber und wird von einer schottischen Bäuerin gesund gepflegt. Deren Ehemann erklärt sich bereit, Prudence für den Rest ihrer Reise zu begleiten. Auf dem Ritt durch die Highlands kommen Prudence und der attraktive Schotte einander näher, und Prudence ist hin- und hergerissen zwischen Anstand und der unleugbaren Faszination für diesen Mann. Doch dann fallen sie einem Trupp Rotröcke in die Hände – und die junge Frau muss feststellen, dass ihr Begleiter mehr als nur ein Geheimnis hat …

Titel: Die englische Lady und der Rebell
Autor: Lisa McAbbey
Verlag: beHEARTBEAT
Seiten: 249
ASIN: B07VFVZ7QM
Meine Bewertung: 5 Sterne – gefällt mir sehr

Inhalt:
Prudence ist Lehrerin und folgt dem Ruf ihres Onkels nach Schottland, um „die wilden“ zu unterrichten. Doch ihre Reise verläuft nicht nach Plan …

Schreibstil:
Der Einstieg ins Buch ist herrlich! Gleich beim ersten Satz ist man in der Geschichte und fiebert mit Prudence mit. Lernt sie und die anderen kennen und lieben und hofft auf ein Happy End. Auch die Erotik – auch wenn sie nur minimal angedeutet ist – sticht hervor. Der Umgang der Charaktere miteinander und auch mit der Umwelt ist schön, auch wenn ein Leben 1747 nicht angenehm war, ist es malerisch ausgearbeitet. Auch die Historik kommt, wie immer, im richtigen Maß und Augenblick. So ist diesmal die Schlacht um Culloden das Thema, dem sich Lisa McAbbey widmet. Auch hier schafft die Autorin es, eine Waage zwischen Geschichte und Roman zu halten. So macht lernen auch noch Freude. Der Ausdruck ist passend gewählt und erinnert ein bisschen an Jane Austen sowie die Bronte Schwestern.

Charaktere:
Prudence ist eine starke Frau, die weiß was sie möchte. Sie passt in die schottische Gegend und nimmt es mit allem und jeden auf. Sehr sympathisch ohne übermächtig zu wirken.

Der Reisebegleiter von Prudence birgt Geheimnisse und die sind gut verpackt. Sie machen den Bauern zu einem sehr interessanten Charakter.

Die anderen Figuren wirken ihren Rollen entsprechend, ohne das sie konstruiert erscheinen. Alle wirken lebendig, entwickeln sich und es könnte tatsächlich alles so passiert sein. Toll!

Cover:
Ich mag das Cover, es spiegelt die rauhe Natur und die Feinheit einer englischen Lady wieder, beides zu vereinen könnte schwierig werden, aber nicht unmöglich.

Fazit:
Ein must read für alle, welche historische Bücher, England, Schottland und den Stil von Lisa McAbby mögen. Von mir gibt es 5 volle Sterne, weil dieses Buch einfach alles beinhaltet: Liebe, Lachen, Historie!

Ich bedanke mich bei Lisa McAbbey für das Rezensionsexemplar.

November
26
Fast Fitness – Das Original: Effektiver trainieren mit High Intensity Training – Dr. Michael Mosley
Cora

Klappentext:
Schluss mit langweiligen und zeitraubenden Trainingsplänen! Bestsellerautor Dr. Michael Mosley zeigt, dass es nicht mehr als eine halbe Stunde pro Woche braucht, um den Blutzuckerspiegel zu senken, das Krankheitsrisiko zu reduzieren, die Gewichtsabnahme zu fördern und die Gesundheit allgemein zu verbessern. Alles, was man dafür tun muss: drei Mal pro Woche je zehn Minuten Sport machen. Dieses High-Intensity- Training (HIT) ist eine effektive und angenehme Methode, um in minimaler Zeit maximale Ergebnisse zu erzielen.

Titel: Fast Fitness – Das Original: Effektiver trainieren mit High Intensity Training – 3 Mal pro Woche nur 10 Minuten
Autor: Dr. Michael Mosley
Verlag: Goldmann
Seiten: 240
ISBN: 978-3442176014
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Inhalt:
Die Ergebnisse von Studien und Studien und Studien gibt es in diesem Buch zu lesen, das Fazit: Sport allein macht uns nicht dünner, sondern eher dicker. Einziger Weg gesunde Ernährung, Intervallfasten und für die Muskelpower ein bisschen Intervalltraining.

Schreibstil + Aufbau:
Der Einstieg ins Buch ist super, Dr. Mosley ist ein Sport-Faultier, so wie viele. Er bewegt sich zwar, aber findet keinen Gefallen daran. Abgenommen hatte er mit Sport auch nie, sondern eher mit Intervallfasten, trotzdem ist Bewegung wichtig für unseren Körper. Also beschäftigte er sich mit einem effektiven Training in kurzer Zeit. Gerade in der heutigen Hektik wird effektive Bewegung im kleinen Rahmen sehr geschätzt. Das ganze untermauert Mosley mit Studien, gefühlt sind auf jeder Seite mindestens 5 in der Quelle angegeben. Gut, jeder wird sich die Studien herauspicken die ihm passen, aber die Zahlen der Teilnehmer sind schon beachtlich. So greift er des Öfteren auf Studien mit mehreren Tausend Teilnehmern zurück und er schreibt auch von Selbststudien bei seinem Arzt und mit seiner Gesundheit. Auch gibt der Autor Tipps für zuhause, welche Tests der Hausarzt oder Sportmediziner veranlassen sollte und ganz wichtig: die Absprache mit dem Arzt bzgl des Trainings. Logisch und sachlich sind die körpereigenen Prozesse, Trainingsanleitungen und die Essensvorschläge aufgebaut. Das Buch liest sich also schnell binnen eines Tages. Die Sportübungen sollten aus der Physiotherapie oder dem Rehasport bekannt sein und sind gut bebildert dargestellt. Die Einheiten zu den Intervallen sind klar und das Training kann beginnen.

Cover:
Das Cover passt, es wirkt medizinisch und kalkuliert, das ist es, was Intervalltraining ausmacht.

Fazit:
Ursprünglich habe ich Lektüre über das Intervallfasten gesucht und dieses Buch wurde mir vorgeschlagen. Auch wenn nur am Rande etwas vom Fasten erwähnt wird, hat es mich bestätigt. Normaler Sport ist nett, aber er bringt nichts. Ich bin ein Sportfaultier und bin damit nicht alleine. Zudem liebe ich Intervalltraining! Es powert aus, es macht glücklich und es geht schnell. Alles Punkte die für dieses Buch sprechen. Obwohl ich vieles schon wusste, ich es schön, dies alles noch mal gesammelt zu lesen, weil es das wichtigste eint: gesunde Ernährung und Bewegung – beides verhilft zu mehr Wohlbefinden. Ich vergebe 4 Sterne, weil das Buch auf einmal zu ende war. Mir fehlte noch die Berechnung des Grundbedarfs (Kalorien), es wurde sonst alles super erklärt, Sauerstoff (Berechnung), Herzfrequenz (Berechnung) etc, aber hier wird das Thema angerissen und Ende, danach folgen 15 Seiten Quellenangaben. Ja ups. Ansonsten eine Leseempfehlung an alle, die gerne gebündelt lesen, also das was wichtig ist zum Thema Sport, warum Sport nicht gleich Sport ist und uns Sport sogar fett werden lassen kann.

November
19
Die 1-Tages-Diät: Spielend leicht abnehmen mit intermittierendem Fasten – Astrid Büscher
Cora

Klappentext:
Hinter dem Schlagwort „intermittierendes Fasten“ verbirgt sich die nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen effektivste Abnehmstrategie. Mit Die 1-Tages-Diät erreicht jeder spielend leicht seine Wunschfigur – egal, ob es nur ein paar Kilo sind, die zum Bikiniglück fehlen, oder ob sich größere Rundungen in Lebensenergie verwandeln sollen. Das Konzept ist simpel: Einen Tag pro Woche muss man stark sein, den Rest der Zeit lebt man ohne Kalorienzählen und strenge Vorschriften. Kein Verzicht auf den Sonntagsbraten, keine verbotenen Lebensmittel, kein erhobener Zeigefinger! Dafür gibt es eine klare Ansage für den Fastentag: Heute ist Kalorienpause! Köstliche Brühen, aromatische Tees und erfrischende Aroma-Drinks erleichtern das Durchhalten. Zusätzlich gibt die Ernährungsexpertin Astrid Büscher Motivationshilfen und stellt einfache Bewegungs- und Entspannungsübungen vor, die in den Alltag integriert und überall durchgeführt werden können.
Das Beste daran: Jeder kann mitmachen. Auch wer eigentlich vegetarisch oder vegan lebt, sich Low-Carb oder Paleo ernährt – Allergien, Unverträglichkeiten und Vorlieben oder Abneigungen spielen bei Die 1-Tages-Diät keine Rolle.

Titel: Die 1-Tages-Diät: Spielend leicht abnehmen mit intermittierendem Fasten
Autor: Astrid Büscher
Verlag: riva
Seiten: 176
ISBN: 978-3742300744
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Inhalt:
Das Buch startet mit Erklärungen wie unser Körper funktioniert, warum Fasten sinnvoll ist und wie der Körper vom Fasten profitiert (auch wenn es nur stundenweise gemacht wird). Wenn die Grundlagen abgearbeitet sind, folgen Rezepte – ja an den Fastentagen darf auch (Flüssig-)Nahrung zu sich genommen werden 😉 und Sportübungen. Weiter geht es mit der Ernährung an den „normalen“ Tagen, auch hier stellt die Autorin Rezepte zur Verfügung.

Schreibstil + Aufbau:
Die Gliederung des Buches ist gelungen, obwohl es einen kleinen Wermutstropfen gibt. Gerade der Einstieg weißt ein paar längen auf, weil er sich gerade bzgl. des Abnehmens wiederholt. So als ob der Konsument des Buches noch animiert werden muss, das Buch nun noch zu lesen. Warum dies? Ich kaufe das Buch, weil ich Interesse habe und muss nun nicht noch überredet werden, dass ich es lesen muss. Die Erklärungen zum Körper, zur Autophagie, den Zellen und der Wirkung auf den Organismus sind sehr gut und verständlich. Die Sportübungen aus der Physiotherapie und oder Rehasport bekannt und gut erklärt. Die Rezepte – und da ist wirklich für jeden (!) Ernährungstyp was bei – sind einfach und schnell nachzukochen, zudem schmecken sie echt gut.

Cover:
Die blaue Farbe suggeriert Vitalität und Fitness, das passt absolut zum Buch.

Fazit:
Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil ich mehr Hintergründe zum intermittierenden Fasten gesucht habe. In diesem Buch stand viel drin, um noch mehr Argumente zu haben, warum Intervallfasten gut ist und das auch noch wissenschaftlich erklärt. Die Gesundheitsübungen und die Rezepte gab es sozusagen als Bonus dazu. Die 1-Tages-Diät werde ich zwar nach dem Lesen nicht umsetzen, weil ich mit meiner Figur und meinem Körper absolut im reinen bin, aber beim Intervallfasten bleibe ich trotzdem – schon allein der Gesundheit wegen. Daher 4 Sterne (einen ziehe ich aufgrund der Wiederholungen am Anfang ab) für dieses wirklich lesenswerte Gesundheitsbuch und eine Leseempfehlung an alle, die gerne etwas für ihren Körper tun. Sei es nun abnehmen, vitaler werden oder gesund werden oder bleiben möchten.