Juli
22
Pheromon 01: Sie riechen dich – Rainer Wekwerth, Thariot
Cora

Klappentext:
Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool. Irgendwie verstörend. Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Titel: Pheromon – Sie riechen dich
Autor: Rainer Wekwerth, Thariot
Sprecher: Mark Bremer
Verlag: Rubikon
Länge: 638 Minuten
ASIN: B07874Y45L
Meine Bewertung: 3 Sterne

Inhalt:
Jack ist 17 als er die Veränderungen bemerkt: leuchtende Augen und ein Geruchssinn, welcher ihn die Gefühle seiner Mitmenschen riechen lässt …

Stil:
Der Einstieg in die Geschichte war etwas verwirrend. So startet die Handlung im Jahr 2018 und dann folgen immer wieder Kapitel, welche im Jahr 2118 spielen. Die Verbindung wird erst zum Ende, mit einem Cliffhanger, aufgelöst und es bleibt rätselhaft. In der Zeit dazwischen geht es für ein Jugendbuch sehr heftig zu. Die Ausdrucksweise ist hart und die Kampfszenen explosiv, ob es wirklich so erbittert in allen Bereichen sein musste, sei dahingestellt. Der erste Teil ist ein Vorgeschmack auf die anderen Teile und es ist nicht möglich diesen isoliert zu lesen/hören. Theoretisch geht es in diesen 10 Stunden Hörbuch auch noch nicht um viel Inhalt, eher ist es eine Vorstellung von dem, was noch kommt, daher zieht sich die Handlung in vielen Bereich sehr stark und auch der Sprecher, Mark Brenner, kann daran nichts ändern, auch wenn er sich bemüht.

Charaktere:
Sie werden alle vorgestellt und trotz der Details sind sie nicht wirklich greifbar. Es fehlt eine Verbindung, ggf. liegt es auch an der haarsträubenden Handlung, dass die Figuren nicht echt wirken?!

Cover:
Das Cover passt zum Titel und zum Inhalt, Insekten können durch ihre Pheromone kommunizieren.

Fazit:
Ein erster Teil, welcher mich ratlos zurückgelassen hat. Es hat mir weder gefallen noch hat es mir nicht gefallen. Es war einfach ein Zeitvertreib. Daher nur 3 Sterne für den ersten Teil und eine Hörempfehlung spreche ich nur an Hörer:innen aus, welche gerne Sci-Fi Geschichten mögen und Fans von Rainer Wekwerth sind.