Juli
10
All Saints High 03: Der Verlorene – L. J. Shen
Cora

Klappentext:
Als Lenora Astalis erfährt, dass Vaughn Spencer an der Akademie ihrer Eltern Kunst studieren wird, sieht sie ihre Chance gekommen: Endlich kann sie sich dafür rächen, dass Vaughn ihr an der Highschool das Leben zur Hölle gemacht hat. Doch je mehr sie über den talentierten Künstler erfährt, desto deutlicher wird, dass sich hinter seiner eiskalten Fassade mehr verbirgt als angenommen. Und bald kann Lenora das Prickeln, das sie in Vaughns Nähe spürt, nicht mehr länger ignorieren…

Titel: Der Verlorene
Autor: L. J. Shen
Sprecher: Alexander Schwarz, Julia von Tettenborn, Martin Bross, Corinna Dorenkamp
Verlag: LYX
Länge: 794 Minuten
ASIN: B08PL5SMLJ
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Inhalt:
Lenora ist 12 als sie Vaughns Geheimnis entdeckt. Er droht ihr, ihr Leben zur Hölle zu machen, wenn sie es jemals jemanden erzählt. An der Highschool treffen die beiden wieder aufeinander und das Schicksal nimmt seinen Lauf …

Stil:
Diese Geschichte ist mit so vielen Triggern ausgestattet, dass selbst der Sprecher zu Beginn davor warnt – wenn man sich die Punkte der Trigger vorab ansieht, hat man gleich das Hörbuch gespoilert. Also rein ins kalte Wasser und ja, die Auflösung ist widerlich und wirklich heftig! Der Abschluss der Trilogie kann auch als Einzelband gehört werden, denn er hat kaum Berührungspunkte mit den vorherigen Bänden, es wird zwar stellenweise was von anderen Charakteren erzählt, aber bedeutsam ist es nicht. Daher fällt der Einstieg in die Handlung auch sehr leicht, sie spielt hauptsächlich in England und nur kurz an der All Saints High. Alle Sprecher sind sehr gut in ihren Rollen und verkörpern viele Emotionen, bei einer erotischen Szene konnte ich mir ein Lachen aber nicht verkneifen, es war einfach zu – wie soll ich es ausdrücken … die Szenerie war absurd, die Erotik kam einfach nicht rüber (wäre sie auch beim selber lesen nicht) und Alexander Schwarz hat sich echt bemüht es lasziv hinzubekommen, aber nein es war einfach nur fremdschämen und ich bin wohl knallrot und kichernd zusammengebrochen – sorry!

Charaktere:
Die Charaktere in diesem Teil haben mir gut gefallen, sie waren alle greifbar und haben sich in der Zeit entwickelt. Auch zeigen sie, wozu Menschen fähig sein können und was mit ihnen passiert, wenn man handelt – ob negativ oder positiv!

Cover:
Das Cover passt zu den anderen und typisch für LYX.

Fazit:
Der letzte Teil kann auch eigenständig gelesen / gehört werden und ist in sich abgeschlossen. Die Trigger sind hart und können aufrütteln, dies sollte definitiv beachtet werden! Die Geschichte hat mich dennoch gut unterhalten und auch die Sprecher haben ihr Bestes gegeben. Daher vergebe ich 4 Sterne, auch wegen der Thematik, welche die Geschichte behandelt. Eine Hörempfehlung gebe ich an Hörer:innen, welche Handlungen mit kindlichen Traumata sowie Liebesgeschichten mit leichten Krimieinschüben mögen.