Juni
14
Immer funktionieren funktioniert halt nicht: Über die alltägliche Überforderung und die Kunst, bei sich zu bleiben. Coach und Psychotherapeut erzählen aus der Praxis – Judith Brückmann, Cord Neubersch
Cora

Klappentext:
Alles zu viel? Was uns im Alltag fertigmacht. Und was uns hilft.

Wir kennen es alle: Neben den kleinen und großen Prüfungen des Alltags schaukeln wir Ehe, Kinder, Karriere und Leidenschaften – und um die nächste Ecke wartet sie schon: die Überforderung. Wir sind ständig erreichbar, für die Bedürfnisse unserer Mitmenschen, aber auch für die eigenen Ansprüche und Erwartungen. Da hilft es kaum, nur mal ein paar Stunden das Handy auszuschalten. Gerade, wenn alles zu viel wird, ist es wichtig, die Muster und Glaubenssätze zu erkennen, die uns unbewusst durchs Leben lenken, und uns selbst, unsere eigenen Wünsche und Bedürfnisse, im Blick zu behalten. Denn selbst, wenn alles organisiert ist, merken wir, dass wir uns das doch eigentlich mal ganz anders vorgestellt hatten. Immer funktionieren funktioniert nicht – und funktionieren allein macht uns nicht glücklich.

Judith Brückmann und Cord Neubersch sind Coach und Psychotherapeut – und außerdem Geschwister. Anhand von Geschichten aus der Praxis und persönlichen Anekdoten zeigen sie uns, wie man aus der Überforderung raus- und wieder bei sich und seinen Wünschen und Bedürfnissen ankommt …

Titel: Immer funktionieren funktioniert halt nicht: Über die alltägliche Überforderung und die Kunst, bei sich zu bleiben. Coach und Psychotherapeut erzählen aus der Praxis
Autor: Judith Brückmann, Cord Neubersch
Verlag: KiWi
Länge: 320 Seiten
ISBN: 978-3462001228
Meine Bewertung: 5 Sterne – gefällt mir sehr

Inhalt:
Das Buch ist strukturiert sowie logisch aufgebaut. Es liefert authentische Einblicke in die Psychotherapie und das Coaching. Beleuchtet Stress und Überforderung und bietet praxisnahe Strategien für sehr viele Gegebenheiten.

Meinung:
Die lockere Art der beiden Autoren hat mich absolut überzeugt. Sie schreiben sachlich und ehrlich, warum der Mensch nicht immer funktionieren kann, wie man sich im Leben selbst verliert und wieder zu sich finden kann, wann eine Therapie und wann ein Coaching sinnvoll ist. Die Praxisbeispiele und die Entwicklung sind ebenfalls aufschlussreich und helfen, den Blickwinkel auf die eigene Situation zu verändern. Besonders spannend ist die Arbeit mit den eigenen Werten: Was macht mich aus, was ist mir wichtig und was benötige ich?

Aufgelockert wird die Lektüre durch kleine Einschübe „Insiderwissen“ und „Erkenntnis to go“. In den kurzen Dreizeilern werden die Textpassagen auf das wichtigste reduziert und lenken so den Fokus.

Cover:
Das Cover passt perfekt zum Inhalt. Es wirkt geschlossen und doch offen, strukturiert und chaotisch und auch nach unterschiedlichen Ansichten und Einstellungen, welche sich dann doch ineinander fügen.

Fazit:
Ein sehr gutes Buch von Experten für Laien. Es hilft, sich selbst klarer zu sehen und auch zu erkennen, wann welche Hilfe angebracht ist. Auch ist es hilfreich zu verstehen, dass Stress / Überforderung im Alltag angekommen ist und es immer Wege aus der Krise gibt, man muss sie nur finden / kennen. Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung für jede/n!

Ich bedanke mich beim KiWi Verlag für das Rezensionsexemplar.