August
25
Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen – Suzanne Grieger-Langer
Cora

Klappentext:
Um ins Fadenkreuz zu geraten, muss man erst einmal interessant sein. Das ist natürlich nur ein schwacher Trost. Doch es ist tatsächlich so, dass nur der angegriffen wird, der den Ball hat. Das bedeutet, dass jeder, der erfolgreich ist, in Gefahr ist angegriffen zu werden. Diese Angriffe erfolgen hinterrücks und entweder werden kleinste Verfehlungen unendlich aufgebauscht und alle bisherigen Leistungen ignoriert, oder aber es werden wilde Lügen verbreitet. Derart mit Dreck beworfen, wissen die meisten gar nicht, wie ihnen geschieht und … treten voll ins Fettnäpfchen, was ihre Situation verschlimmert.
Das muss nicht sein, wenn man weiß, wie sich die typischen Aggressionsverläufe gestalten und wie man sich bestmöglich schützt.

Titel: Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen
Autor: Suzanne Grieger-Langer
Verlag: Profiler’s Publishing
Seiten: 336
ISBN: 978-3945112564
Meine Bewertung: 2 Sterne – gefällt mir nicht

Es hat bestimmt jeder schon mal irgendeine Art von Mobbing erlebt, der eine schlimmer, der andere weniger. Fakt ist: Mobbing ist scheiße! Die Gefühlswelt ist durcheinander, Unverständnis macht sich breit und der Drang sofort aus diesem Albtraum aufzuwachen ist vorhanden. Dieses Buch suggeriert einen Lösungsweg für diese Situation zu haben, also „Cool“ damit umzugehen und wie man sich bestmöglich schützt.

Leider etwas am Thema vorbei, denn es geht hauptsächlich um den privaten Kampf der Autorin gegen ihre Aggressoren. In über 100 Seiten ist die Verstrickung der Aggressoren untereinander (also als Netzwerk) aufgezeigt. Wer wie wann was gegen die Autorin geschrieben hat und wie sich die Aggressoren rausreden und immer wieder davonkommen. Das liest sich wie ein Krimi und es ist erschreckend welche Schlupflöcher es für Mobbing gibt, aber leider wiederholt sich ziemlich viel. Es hätte hier auch wesentlich weniger „Beweisführung“ getan und dafür mehr „coolness“.

Nach dem Lesen des Buches ist man im Bereich Umgang mit Mobbing nicht schlauer als vorher (man soll sich professionelle Hilfe holen – wirklich?!). Hilfe hätte man sich sicherlich auch so geholt. Allerdings ist man fit im Fall der Autorin, denn dieser ist penibel aufgearbeitet worden – auch mit persönlichen Belangen, warum steht ihre Seite nicht mehr auf Google Platz 1. Für ein Fachbuch zum Thema Mobbing eher unnötig, denn SEO-Marketing ist ein anderes Thema.

Ziel des Buches sollte es für den Leser sein, dass er entspannt in einer Krisensituation ist, dass er weiß wie man sich erstmal persönlich schützen, sich neu sortieren kann und gezielt Hilfe sucht.
Wie findet eine betroffene Person die richtigen Ansprechpartner, woran erkennt man gute Psychologen, gute PRler etc, wie findet man Fachkräfte die in diesem bestimmten Fall helfen, wer ist gut und zieht nicht nur das Geld aus der Tasche?! All dies fehlt!

Fazit:
Wer den Youtube Kanal von Suzanne Grieger-Langer kennt und verfolgt, hat alles was er wissen muss. Daher leider am Thema „Cool im Kreuzfeuer“ vorbei und mit 2 Sternen gibt es ein „gefällt mir nicht“.