Januar
04
EbenHolz und ElfenBein – Martin Kandau
Cora

Klappentext:
Martin und Marion leben ein gutbürgerliches Leben ohne besondere Höhen und Tiefen. Als Marion eines Tages einen Porno ihres Mannes entdeckt, beginnt eine Reise zu ihren sexuellen Abgründen. Gemeinsam erkunden sie ihre tiefsten, dunkelsten Fantasien. Dabei treffen sie auf den Afrikaner Moe. Mit voyeuristischer Lust beobachtet Martin, wie sich seine Frau voll und ganz der übermächtigen Sexualität des Schwarzen überlässt. In der freien Natur streifen sie alle Zivilisation ab und geben sich der urwüchsigen Geilheit hin, wobei Marion in dem alles verzehrenden Akt über ihre Grenzen hinausgeht.
Doch damit ist ihre Reise noch nicht zu Ende, sondern findet ihre Steigerung in der Stadt der Liebe, wo sie sich tief im Labyrinth ihrer Fantasien verstricken. In der brutalen Ehrlichkeit des Analsex, wenn elfenbeinfarbene Haut auf schwarzes, hartes Ebenholz trifft, wird Marion zu der anbetungswürdigen Frau, die Martin so sehr liebt — Hure und Heilige …

Titel: EbenHolz und ElfenBein
Autor: Martin Kandau
Verlag: blue panther books
Seiten: 240
ISBN: 978-3862773596
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Inhalt:
Es geht um Martin und seine Partnerin Marion. Beide sind bodenständig und ein ganz normales Paar – bis die beiden eines Tages ihre Beziehung bzw ihre Sexualität noch inniger ausleben …

Meine Meinung:
Martin Kandau schreibt entspannt und sehr real über das Leben von Marion und Martin. Die beiden harmonieren einfach super zusammen und auch der Ausdruck passt perfekt. Die Figuren wirken ganz normal und unscheinbar und zwischen den Zeilen kommen die Gefühle – welche die beiden füreinander hegen – noch richtig hervor.

Der Autor ist sehr Brust fixiert und beschreibt sehr ausführlich und mit einfallsreichen Synonymen immer wieder die Oberweite seiner Protagonistin. Dennoch ist dieses Buch auch etwas für die weibliche Leserschaft – denn welche Frau mag keine Brüste 😉

Die beiden Hauptcharaktere spornen sich an und entwickeln sich sexuell immer weiter, sie probieren sich aus, achten auf sich und den Partner und versuchen zu gefallen, ohne sich selbst zu verbiegen. Diese Art des Umgangs mit sich selbst und dem Partner ist schön und macht die beiden sehr sympathisch. Die Ausdrucksweise ist absolut passend und so lässt sich der Roman flott lesen.

Fazit:
Ein wunderschöner Liebesroman mit deftigen Szenen von und über ein sich liebendes Paar. Leider passt das Cover nicht zur Geschichte, denn Marion ist blond und hellhäutig und in der Geschichte schläft sie auch mit einem Afrikaner. Daher auch der Titel des Buches. Aufgrund des nicht passenden Covers ziehe ich einen Stern ab – Cover sind bei mir einfach kaufentscheidend.

Dennoch gibt es 4 Sterne für das Gesamtpaket und eine Leseempfehlung an Männlein und Weiblein, welche gerne erotische Literatur lesen oder damit beginnen möchten. Diese Geschichte ist soft geschrieben und damit absolut für Neulinge in diesem Genre geeignet. „Alte Hasen“ freuen sich sicherlich auch darüber, denn was Marion und Martin erleben und vor allem wie ist nicht alltäglich.

Ich bedanke mich bei blue panther books für das Rezensionsexemplar.