August
03
Der Große Weg hat kein Tor: Nahrung, Anbau, Leben – Masanobu Fukuoka
Cora

Klappentext:
‚Der Große Weg hat kein Tor‘ ist ein Grundlagenwerk alternativen Lebens und der alternativen Ernährungsbewegung. Es inspiriert Menschen weltweit, neue Wege zu gehen. Eine Erfolgsstory des Bio-Landbaus – und noch viel mehr: Für Masanobu Fukuoka war der vernünftige Umgang mit dem Boden ein Schritt zur Versöhnung des Menschen mit sich selbst und seiner Umgebung.
‚Der Große Weg hat kein Tor‘ wurde in mehr als 25 Sprachen übersetzt. 1983 erschien die deutsche Fassung erstmals im pala-verlag. Das Buch vermittelt sowohl Einblicke in Fukuokas Weltsicht als auch in die Methoden seiner natürlichen Landwirtschaft. Unser Umgang mit Lebensmitteln, Ernährung und die Grenzen menschlichen Wissens sind weitere Themen.
Wenn wir die Art und Weise ändern, in der wir unsere Nahrung anbauen, ändern wir unsere Nahrung, ändern wir unsere Werte. Und so handelt dieses Buch davon, auf Zusammenhänge, Ursachen und Wirkungen zu achten und nach eigenem Wissen Verantwortung zu übernehmen: ein Buch über Landwirtschaft, das gerade deshalb so bedeutend ist, weil es eben nicht nur von Landwirtschaft handelt.

Titel: Der Große Weg hat kein Tor: Nahrung, Anbau, Leben
Autor: Masanobu Fukuoka
Verlag: pala Verlag GmbH
Seiten: 180
ISBN: 978-3895662065
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Meine Meinung:
Der Klappentext gibt wirklich alles wieder, was dieses Buch ausmacht. Der Weg zu uns, zu unserem Essen und wie wir mit allem umgehen. Es geht hauptsächlich um die Denk- und Arbeitsweise von Masanobu Fukuoka, welcher Pflanzenpathologie studierte und im Alter von 25 Jahren alles hinterfragte und daraufhin sein Leben änderte. „Wir dürfen uns, trotz allen Wissens, nicht als Herrscher über die Natur begreifen“, so der Haupttenor. Masanobu Fukuoka berichtet von seinem Leben, von der Art wie er die Landwirtschafts hinterfragt, neu aufbaut und die besten Erträge erzielt – mit nichts tun. Wobei das „nichts tun“ nicht unbedingt etwas mit Faulenzen zu tun hat, dafür viel mit Achtsamkeit, Nächstenliebe und Verständnis zum Leben.

Fazit:
Wer ein Buch zur sofortigen Nachahmung, für den heimischen Garten, erwartet, liegt leider falsch. Die Erkenntnis muss sich selbst erlesen werden. Wir können unseren Gemüsegarten natürlich nicht mit den Reisfeldern und Obstplantagen Japans vergleichen, aber es gibt genug zum mitnehmen. Von mir gibt es 4 Sterne für dieses Buch, weil es teilweise ein paar Längen enthält, ob diese nun der Übersetzung oder dem Original entsprungen sind, entzieht sich meiner Kenntnis.

Juli
28
Argeneau-Reihe 26: Vampir für dich – Lynsay Sands
Cora

Reiheninfo:
Eine Vampirin auf Abwegen
Verliebt in einen Vampir
Ein Vampir zum Vernaschen
Immer Ärger mit Vampiren
Vampire haben’s auch nicht leicht
Ein Vampir für gewisse Stunden
Ein Vampir und Gentleman
Wer will schon einen Vampir?
Vampire sind die beste Medizin
Im siebten Himmel mit einem Vampir
Vampire und andere Katastrophen
Vampire küsst man nicht
Vampir zu verschenken
Vampir à la carte
Rendezvous mit einem Vampir
Der Vampir in meinem Bett
Ein Vampir für alle Sinne
Vampir verzweifelt gesucht
Ein Vampir für alle Lebenslagen
Ein Vampir zur rechten Zeit
Ohne Vampir nichts los
Tatsächlich Vampir
Ein Vampir im Handgepäck
Frühstück mit Vampir
Ran an den Vampir
Vampir für dich

Klappentext:
125 Jahre ist es her, seit Beth Argenis zum ersten Mal Cullen „Scotty“ MacDonald traf.
125 Jahre ist es her, seit er ihr Leben vor einem der Abtrünnigen rettete. 125 Jahre, seit er zum Traum ihrer schlaflosen Nächte wurde. Mittlerweile ist Beth jedoch selbst zur Jägerin geworden und braucht ganz gewiss keinen Schutz mehr – auch wenn Scotty nach wie vor davon überzeugt ist. Beth hingegen würde viel lieber dieses unbändige Feuer, das zwischen ihnen lodert, mit wilden Küssen löschen …

Titel: Vampir für dich
Autor: Lynsay Sands
Verlag: LYX
Seiten: 400
ISBN: 978-3736307094
Meine Bewertung: 3 Sterne – lässt sich gut lesen

Inhalt:
Seit über 100 Jahren träumt Beth von Scotty. Die Träume sind heiß und sie sehnt sich nach Scotty. Doch im wahren Leben versucht dieser sich Beth vom Leib zu halten, was den Umgang der beiden miteinander etwas erschwert …

Schreibstil:
Lynsay Sands ist anscheinend wieder in ihrer Mitte und legt eine schöne, aber vorhersehbare, Liebesgeschichte hin. Was ein bisschen auffällt ist die Verbindung zu ihren Highlandgeschichten, denn Scotty ist ein Laird und in Schottland zuhause und wenn die Autorin im Highlandfieber ist, dann sinken wohl die Vampirfähikeiten, denn diese gehen in der Geschichte leider wieder etwas unter.

Charaktere:
Beth und Scotty zicken sich etwas zu stark an, das ist teilweise schon drüber. Aber so sind die beiden sympathisch und stehen füreinander ein. Auch wenn Beth in Teilen der Geschichte etwas zu stur, zu eigensinnig und zu feministisch ist, ist sie überwiegend sympathisch.

Cover:
Das Cover passt zu den anderen Bänden und zur Geschichte.

Fazit:
Eine nette Geschichte, welche sich so weg liest. Überzeugen konnte sie mich allerdings, aufgrund der übertriebenen Charaktere sowie der Vorhersehbarkeit, nicht. Daher gibt es nur 3 Sterne und eine Leseempfehlung spreche ich nur an Fans der Reihe aus.

Juli
13
Argeneau-Reihe 25: Ran an den Vampir – Lynsay Sands
Cora

Reiheninfo:
Eine Vampirin auf Abwegen
Verliebt in einen Vampir
Ein Vampir zum Vernaschen
Immer Ärger mit Vampiren
Vampire haben’s auch nicht leicht
Ein Vampir für gewisse Stunden
Ein Vampir und Gentleman
Wer will schon einen Vampir?
Vampire sind die beste Medizin
Im siebten Himmel mit einem Vampir
Vampire und andere Katastrophen
Vampire küsst man nicht
Vampir zu verschenken
Vampir à la carte
Rendezvous mit einem Vampir
Der Vampir in meinem Bett
Ein Vampir für alle Sinne
Vampir verzweifelt gesucht
Ein Vampir für alle Lebenslagen
Ein Vampir zur rechten Zeit
Ohne Vampir nichts los
Tatsächlich Vampir
Ein Vampir im Handgepäck
Frühstück mit Vampir
Ran an den Vampir

Klappentext:
Seit Domitian Argenis die Polizistin Sarita als seine Seelengefährtin erkannt hat, malt er sich den Moment, in dem er sie gänzlich zu der Seinen macht, in den schillerndsten Farben aus – nicht Teil seiner Fantasie war allerdings, sich gefesselt auf dem Tisch eines geheimen Labors wiederzufinden. Oder dass er und Sarita die Geiseln eines verrückten Wissenschaftlers sind. Die beiden müssen nun ihr Leben aufs Spiel setzen, um die Ewigkeit gemeinsam auf Wolke 7 verbringen zu können!

Titel: an an den Vampir
Autor: Lynsay Sands
Verlag: LYX
Seiten: 400
ISBN: 978-3736306189
Meine Bewertung: 1 Stern – gefällt mir gar nicht

Inhalt:
Die Suche nach den verschwundenen Vampiren geht weiter und nun sollen auch Zivilisten helfen, die verrückten Entführer zu finden. Domitian hilft gerne, denn auch seine Lebensgefährtin befindet sich in den Fängen dieser Irren …

Schreibstil:
Was zur Hölle ist denn hier passiert?! Die Story ist sowas von abgehoben das passt überhaupt nicht zu Lynsay Sands! Die Superkräfte der Vampire werden nur genutzt, wenn es gerade zur Story passt, aber nicht wenn es erforderlich wäre, das macht beim Lesen aggressiv! Vor allem, weil so viele Dinge vorab so klar sind und die Vampire auch alles glauben, das ist doch unrealistisch! Auch sind die Charaktere kaum voneinander zu unterscheiden, alle sind irgendwie gleich, alle haben die gleichen Eigenheiten, hier muss entweder bei der Autorin was schiefgelaufen sein oder bei der Übersetzung.

Fazit:
Eine ganz miese Auflösung für den Fall, der so gut gestartet ist. Es gibt keine Leseempfehlung, auch nicht für Fans der Reihe, das ist einfach rausgeschmissenes Geld!

Juni
28
Argeneau-Reihe 24: Frühstück mit Vampir – Lynsay Sands
Cora

Reiheninfo:
Eine Vampirin auf Abwegen
Verliebt in einen Vampir
Ein Vampir zum Vernaschen
Immer Ärger mit Vampiren
Vampire haben’s auch nicht leicht
Ein Vampir für gewisse Stunden
Ein Vampir und Gentleman
Wer will schon einen Vampir?
Vampire sind die beste Medizin
Im siebten Himmel mit einem Vampir
Vampire und andere Katastrophen
Vampire küsst man nicht
Vampir zu verschenken
Vampir à la carte
Rendezvous mit einem Vampir
Der Vampir in meinem Bett
Ein Vampir für alle Sinne
Vampir verzweifelt gesucht
Ein Vampir für alle Lebenslagen
Ein Vampir zur rechten Zeit
Ohne Vampir nichts los
Tatsächlich Vampir
Ein Vampir im Handgepäck
Frühstück mit Vampir

Klappentext:
Abigail Forsythe will ihr Leben neu ordnen. Da kommt ihr ein Trip nach Südamerika gerade recht. Doch als sie im Bauch ihres Flugzeugs einen eingesperrten Mann entdeckt (der auch noch nackt ist! Und ziemlich heiß!), wird das Chaos nur noch größer. Kurzentschlossen befreit Abigail den Fremden. Eine wilde Flucht beginnt, denn jetzt sind Tomasso Nottes Kidnapper auch hinter ihr her. Aber aller Gefahren zum Trotz: Jede gemeinsame Minute lässt das Prickeln zwischen ihnen immer heftiger werden …

Titel: Frühstück mit Vampir
Autor: Lynsay Sands
Verlag: LYX
Seiten: 368
ISBN: 978-3736302358
Meine Bewertung: 5 Sterne – gefällt mir sehr

Inhalt:
Tomasso ist noch immer in der Gewallt der Entführer, doch wie es der Zufall so will wird er durch Abigail gefunden und diese entpuppt sich auch noch als seine Lebensgefährtin…

Meinung:
Nachdem Dante im letzten Band aus den Fängen der Entführer entkommen konnte, geht es nun dramatisch weiter. Denn Tomasso ist noch immer in der Gewalt der skrupellosen Kidnapper und die führen wirklich nichts gutes im Schilde und sind sehr gefährlich. Die Handlung ist und bleibt daher spannend und die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf. Die Charaktere sind sympathisch – auch wenn Abigail die gleichen Charakterzüge an sich hat wie Mary. Daher sollte man die Bücher ggf. nicht sofort hintereinander lesen, dann fällt das wahrscheinlich nicht so auf 😉

Fazit:
Dieser Band muss unbedingt gelesen werden, wenn man den vorherigen gelesen hat. Als eigenständigen Band würde ich ihn nicht empfehlen. Auch weil die Handlung immer noch nicht abgeschlossen ist. 5 Sterne für eine wirklich spannende Liebesgeschichte!

Juni
10
Argeneau-Reihe 23: Ein Vampir im Handgepäck – Lynsay Sands
Cora

Reiheninfo:
Eine Vampirin auf Abwegen
Verliebt in einen Vampir
Ein Vampir zum Vernaschen
Immer Ärger mit Vampiren
Vampire haben’s auch nicht leicht
Ein Vampir für gewisse Stunden
Ein Vampir und Gentleman
Wer will schon einen Vampir?
Vampire sind die beste Medizin
Im siebten Himmel mit einem Vampir
Vampire und andere Katastrophen
Vampire küsst man nicht
Vampir zu verschenken
Vampir à la carte
Rendezvous mit einem Vampir
Der Vampir in meinem Bett
Ein Vampir für alle Sinne
Vampir verzweifelt gesucht
Ein Vampir für alle Lebenslagen
Ein Vampir zur rechten Zeit
Ohne Vampir nichts los
Tatsächlich Vampir
Ein Vampir im Handgepäck

Klappentext:
Der Vampir Dante Notte hat bereits davon gehört, dass Liebe wehtun kann – er hat jedoch nicht damit gerechnet, dass sie ihn frontal mit einem Wohnmobil trifft! Und was sind schon gebrochene Rippen und eine verletzte Lunge verglichen mit der Erkenntnis, dass Mary Winslow, die Fahrerin, seine Seelengefährtin ist. Doch was eigentlich ein Glücksfall sein sollte, bedeutet für Mary Gefahr: Denn die Männer, die bereits Dantes Zwillingsbruder gefangen nahmen, sind nun auch hinter ihr her. Nur Dante kann sie jetzt noch beschützen und damit Mary überzeugen, dass sie für immer zusammengehören …

Titel: Ein Vampir im Handgepäck
Autor: Lynsay Sands
Verlag: LYX
Seiten: 368
ISBN: 978-3736302334
Meine Bewertung: 5 Sterne – gefällt mir sehr

Inhalt:
Dante und Tomasso wurden entführt. Durch einen Zufall kann Dante fliehen und den Entführern entkommen. Dass er seiner Lebensgefährtin vors Auto rennt, damit hat er nicht gerechnet.

Meinung:
Endlich ist Lynsay zurück! Dieser Band hat genau das, was ich so mag! Witz, Leidenschaft und Vampirismus 😉

Dante war in den anderen Bänden eher der stille Typ. Hier kann man ihn gut kennen lernen und es ist schön wie er sich verhält, wie er sich entwickelt und wie er so drauf ist. Auch Lucian zeigt sich wieder von seiner „besten“ Seite. Die Charaktere „stimmen“ wieder. Sie wirken echt, liebreizend und so wie man sie halt aus den anderen Bänden kennt.

Zudem ist die Handlung spannend und könnte genau so passieren – wenn es denn Vampire geben würde.

Fazit:
Ein Band, den es sich zu lesen lohnt. Von mir gibt es 5 Sterne und eine Leseempfehlung! ACHTUNG: die Geschichte geht im nächsten Band weiter!