Mai
17
Maddie – Der Widerstand geht weiter – Katie Kacvinsky
Cora

Klappentext:
Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen …

Titel: Maddie – Der Widerstand geht weiter
Autor: Katie Kacvinsky
Verlag: Boje
Seiten: 385
ASIN: B00AR7SZV2
Meine Bewertung: 3 Sterne – lässt sich gut lesen

Inhalt:
Nach „Der Rebellion der Maddie Freemann“ geht der Widerstand gegen die Digital School in diesem Buch weiter. Maddie kann es einfach nicht lassen und stiftet auch in LA wieder Unruhe. Sie wird geschnappt und landet im Umerziehungscenter …

Schreibstil:
Leider ist Ausdruck sowie Logik immer noch zu oberflächlich und teilweise nur für Kinder geeignet. Wer beim Lesen denkt, wird sich schnell langweilen bzw. den Kopf schütteln. Dennoch ist die Geschichte interessant und zeigt wunderbar die Gefahren der Digitalisierung und die Gefahr für Andersdenkende.

Charaktere:
Maddie ist immer noch naiv, entwickelt teilweise Superkräfte und scheint Folterungen (über Monate hinweg) binnen Minuten verdrängen zu können. Das funktioniert so nicht 🙄

Justin, der älter und reifer als Maddie sein sollte, scheint alles von ihr super zu finden, irgendwie unrealistisch – oder Liebe macht halt doch blind 😕

Auch mit den anderen Charakteren hatte ich wieder meine Schwierigkeiten, sie nehmen entweder alles hin oder rebellieren. Gründe für ihr Verhalten gibt es keine. Leider eine Schwarz-Weiß-Zeichnung, die ich nicht nachvollziehen kann.

Cover:
Das Cover finde ich wieder gelungen: die verdrahtete Person.

Fazit:
Der zweite Teil von Maddie ist reich an Action, brutal und zeigt mehr Gefahren der Digitalisierung und die Abhängigkeit. Leider gibt es keine Besserung, was die Charaktere angeht, daher nur 3 Sterne.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*