August
06
Die Wahrheit über Alice – Rebecca James
Cora
Titel: Die Wahrheit über Alice
Autor: Rebecca James
Verlag: rororo
Seiten: 320
ISBN-13: 978-3499255076
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Klappentext:
Ein dunkles Geheimnis.
Ein zerstörtes Leben.
Eine neue Freundin, die dir hilft zu vergessen.
Aber was, wenn sie nicht ist, was sie zu sein scheint?

Als Alice sie zu ihrer Geburtstagsparty einlädt, ist Katherine mehr als überrascht. Die schöne, strahlende Alice, das beliebteste Mädchen der Schule, will mit ihr feiern? Dabei ist Katherine eine Einzelgängerin, die sich von allen fern hält, damit keiner ihr Geheimnis erfährt: Niemand soll wissen, was mit Rachel, ihrer kleinen, talentierten Schwester, passiert ist. Vor Katherines Augen, die nichts tun konnte, um ihr zu helfen. Katherine erlebt die Party wie im Rausch, Alice weicht nicht mehr von ihrer Seite. Doch nach und nach wird Alice immer merkwürdiger. Selbstsüchtiger. Grausamer. Bald entdeckt Katherine, dass ihre neue Freundin nach eigenen Regeln spielt…

Dieses Buch habe ich regelrecht verschlungen. Einmal angefangen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte ist in 3 Teile gegliedert:
– Katherine (15J.) und ihre Schwester Rachel (14J.) – Die Geshichte um Rachels Tod;
– Katherine (17J.) und Alice (18J.) – Die Geschichte einer bösen Freundschaft;
– Katherine erwachsen mit Tochter;

Alle Teile sind im Buch vermischt, eine klare zeitliche Ordnung gibt es nicht. Dies erschwert das lesen etwas, da erst bei den ersten Sätzen des Kapitels klar wird, in welcher Zeit die Handlung gerade läuft – daher 4 Sterne.

Die Story ist sehr gut durchdacht und alle Charaktäre haben die Tiefe die sie benötigen. Zwar hätte man Katherine mit 15 Jahren mehr Reife zugetraut, aber die Angst vor den Eltern ist so gut beschrieben, dass man ihr die Fehler die sie macht verzeihen kann. Alice ist hervorragend beschrieben und kommt genauso freundlich wie auch furchtbar rüber, was das Buch für mich noch fesselnder machte.

Fazit: ein schönes Lesevergnügen für Menschen mit Thrillergeschmack. Auf jeden Fall eine Empfehlung!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*