Januar
03
Glimmen im Rumpf – Stephan Waldscheidt
Cora

Klappentext:
Ein alter Landstreicher sucht in einem Schiffswrack Unterschlupf. Der erniedrigende Angriff einer Jugendbande auf ihn nimmt eine unerwartete Wendung, als der alte Mann und einer der Jungen auf die Liebe zu sprechen kommen.

Titel: Glimmen im Rumpf
Autor: Stephan Waldscheidt
Seiten: 14
ASIN: B0073T80XA
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Mit „Glimmen im Rumpf“ gewann Stephan Waldscheidt 2005 den 1. Preis im Literaturwettbewerb der Marktgemeinde Hard in Vorarlberg, Österreich. Dafür erstmal: Herzlichen Glückwunsch!

Die Kurzgeschichte ist trotz der 14 Seiten sehr aussagekräftig und tiefgründig. Mit nur wenigen Seiten schafft es der Autor eine bedrohliche Atmosphäre um ein altes Schiffswrack zu weben und mit dem Landstreicher mitzufühlen. Die Angst, die der Landstreicher vor gewalttätigen Übergriffen hat und die Gedanken über sein vergangenes Leben sind für den Leser greifbar und stimmten mich doch etwas traurig und nachdenklich. Auch ist der Fingerzeig auf den Umgang mit dem eigenen Leben und dem Leben anderer sehr deutlich.

Fazit:
Ein, für mich, sehr ergreifendes eBook. Ich empfehle es ab einer gewissen Reife, vor allem an Menschen mit Mangel an Respekt vor der Andersartigkeit. 2 bis 3 Seiten mehr hätten der Geschichte nicht geschadet, daher 4 Sterne.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*