Januar
04
Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut – Stefan Schwarz
Cora

Klappentext:
Von wegen langweiliges Familienleben. Bei Stefan Schwarz haben alle was zu lachen. (Mein Buch ist von Bertelsmann – Der Club und beinhaltet die untenstehenden Bücher in einem Band)

Schlafzimmer und Mann sind vorgeheizt, nur die Liebste lässt auf sich warten. Hatte er ihr nicht eine SMS mit „erwarte dich auf dem Maträtzchen, mein Schätzchen“ geschickt? Hoppla, die Nachricht ging versehentlich an eine Kollegin.

Er muss sich wegen memmenhafter Schreckhaftigkeit rechtfertigen, der Sohn lügt schlecht, der Tochter gelingt die Erstbesteigung der Abzugshaube und die verdammte Ossi-Katze hat immer was zu jammern.

Und warum erwarten Frauen in netzgewebten Strumpfhosen spontane Fortpflanzungsangebote, beölen sich aber, wenn Männer in langen Unterhosen die Familienarena betreten?

Titel: Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut
Autor: Stefan Schwarz
Verlag: Seitenstrassen Verlag
Seiten: 144
ISBN: 978-3937088068
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir
Titel: Ich kann nicht, wenn die Katze zuschaut
Autor: Stefan Schwarz
Verlag: rororo Verlag
Seiten: 128
ISBN: 978-3499255113
Meine Bewertung: 3 Sterne – lässt sich gut lesen

in diesem Buch sind sämtliche Kurzgeschichten von Stefan Schwarz zusammengefasst. Fast alle Kurzgeschichten sind bereits in „Das Magazin“ erschienen und nur wenige Stories sind neu. Ich kannte gar keine, daher war das Buch eine nette Lektüre. Band 1 hat mir allerdings besser gefallen. Hier geht Stefan Schwarz viel intensiver auf das häusliche Leben ein und berichtet über das Leben mit Frau und Kindern und der herrlichen Katze. In Band 2 stockte das ganze dann etwas, ich fand die Geschichten irgendwie nicht witzig sondern einfältig und langatmig. Schade!

Der Schreibstil von Stefan Schwarz ist flüssig bis originell. Mit vielen Fremdwörtern und teilweise doch recht schwierigen Sätzen ist der Ausdruck allerdings gewöhnungsbedürftig, dafür aber sehr lustig.

Sollten die Inhalte der satirischen Geschichten in etwa so passiert sein, beglückwünsche ich Herrn Schwarz und seine Familie für die Harmonie, bin aber doch ganz froh, dass es bei mir gesitteter zu geht 😉

Fazit:
Band 1 ist witzig und tiefgründig, daher 4 Sterne; Band 2 eher abgeflacht und naja, daher 3 Sterne; Ich empfehle dieses Buch an Leser, die schon etwas reifer sind und den ausgefallenen Humor von Stefan Schwarz zu schätzen wissen und verstehen. Für zwischendurch ein witziges und lesenswertes Buch, da die Geschichten meist nur 1 oder 2 Seiten lang bzw. kurz sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*