September
09
Die Bestimmung I – Veronica Roth
Cora

Klappentext:
Was ist deine Bestimmung?

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes zünftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

Titel: Die Bestimmung
Autor: Veronica Roth
Verlag: cbt
Seiten: 479
ASIN: B006SPYK1G
Meine Bewertung:
 3 Sterne – lässt sich gut lesen

Inhalt:
Tris wächst bei den Altruan – den Selbstlosen – auf. An ihrem 16. Geburtstag muss sie sich entscheiden, ob sie bei ihrer Fraktion bleiben oder zu einer anderen wechseln möchte. Doch der „Bestimmungs-Test“, der ihr helfen soll die richtige Fraktion zu wählen, ist nicht eindeutig. Was bedeutet dies für Tris?

Schreibstil:
Der Schreibstil von Veronica Roth ist angenehm zu lesen und leicht verständlich. Ich bin schnell in die Geschichte reingekommen, auch wenn ich einige Handlungen der Protagonistin nicht nachvollziehen konnte. Roth schreibt in einem lockeren Stil, der für Jugendliche gut geeignet ist und ohne Kraftausdrücke auskommt. Dennoch gibt es viele Szenen im Buch die zu brutal sind.

Charaktere:
Ich hatte große Schwierigkeiten mit Tris warm zu werden. Ich konnte ihre Entscheidungen schwer bis gar nicht nachvollziehen und hätte mich in jeder Situation zu etwas anderem entschieden. Ich finde es immer etwas befremdlich, wenn ich gerade mit der Protagonistin so gar nicht zurecht komme, aber dennoch hat mich interessiert wie es mit Tris und ihrer Bestimmung weitergeht.

Four hat mir sehr gut gefallen, aber irgendwie hatte er zu viele Klischees – der arme Junge 😕

Richtig toll fand ich die Mutter von Tris, von ihr hätte ich gerne mehr gelesen.

Cover:
Das Cover ist interessant aber nicht sonderlich auffallend. Warum brennt das Symbol ?!

Fazit:
Ein nettes Jugendbuch für zwischendurch, welches schnell weggelesen werden kann. Zum Teil wirken die Handlungen der Figuren befremdlich, andererseits regen viele Verhaltensweisen zum Nachdenken an. Mir hat der erste Teil der Trilogie gefallen, mehr aber auch nicht.


Pingbacks:

    Die Bestimmung II – Tödliche Wahrheit – Veronica Roth | Cora's Bücherkiste

Kommentare:

  1. Yvonne sagt:

    Oha… da hat eines meiner Lieblingsbücher aber sein Fett wegbekommen 😉 Schade, dass es dich nicht so begeistern konnte, aber wie gut, dass Geschmäcjer verschieden sind.
    LG
    Yvonne

  2. Cora sagt:

    Die Idee ist gut und auch die Ansichten, es regt definitiv zum Nachdenken an, aber es hat leider so seine Schwächen. Ich hänge aber schon an Band zwei 😉
    LG
    Cora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*