Dezember
30
Liebe geht durch alle Zeiten 02: Saphirblau – Kerstin Gier
Cora

Klappentext:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist vielleicht keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Titel: Liebe geht durch alle Zeiten 02: Saphirblau
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena
Seiten: 400
ISBN: 978-3401063348
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Inhalt:
Teil 2 der Trilogie beginnt in der alten Kirche, wo Teil 1 endete. Gideon und Gwendolyn sind gerade aus der Vergangenheit gekommen und haben sich das erste Mal geküsst. Und wer bekommt dies mit? Der kleine anhänglicher Wasserspeier (Xemerius). Natürlich ist Xemerius ein Dämon und kann nur von Gwendolyn gesehen werden, was ein neues spannendes und witziges Abenteuer verspricht, denn in diesem Teil der Geschichte ist neben der Zeitreise auch noch Aufklärungsarbeit zu leisten.

Stil:
Der Schreibstil ist immer noch spannend und witzig. Kerstin Gier schreibt in diesem Teil noch gefühlvoller und die Bindung von Leser und Handlung wird somit verstärkt.

Charaktere:
Die arme Gwendolyn weiß immer noch nicht wie ihr geschieht. Zwischen den Welten springt sie mit Gideon hin und her und weiß immer noch nichts über das sagenumwobene Geheimnis. Gideon ist ihr da auch nicht behilflich und seine Sprünge von lieb nach garstig verunsichern auch den Leser – eine tolle Sache, sonst wäre es doch langweilig!

Xemerius ist mir total ans Herz gewachsen, der kleine Wasserspeier ist so niedlich! Wenn er aufgeregt ist, speit er immer Wasser – was häufig vorkommen kann und mit seinen frechen Sprüchen kann man ihn nur gern haben.

Der Graf Saint Germain entwickelt sich langsam. Im ersten Teil noch sehr mystisch und gefährlich zeigt er in diesem Teil, dass er auch nett sein kann, wie es wohl weitergeht?

Cover:
Das Cover ist auch im Scherenschnittstil gehalten, wie das von Band 1. Statt Wölfen befinden sich hier allerdings kleine Wasserspeier und Raben auf den Rändern – süß!

Fazit:
Eine wundervolle Fortsetzung! Dieser Band hat mir besser gefallen als der erste und daher vergebe ich 5 Sterne. Irgendwie kam die Spannung und die Gefühlslage viel besser rüber und ich konnte mich viel mehr in die Charaktere hineinversetzen  klar ich kannte sie ja bereits 😉 Auch diesen Teil empfehle ich an Kinder/Jugendliche und jung gebliebenen Erwachsene mit dem Hang zu liebevollen Fantasiegeschichten.

Als kleinen Hinweis möchte ich noch anbringen, dass Teil eins nicht unbedingt gelesen werden muss um diesen Teil zu verstehen, aber schöner wäre es schon 😀

Hier gehts zu Teil 1: Liebe geht durch alle Zeiten 01: Rubinrot – Kerstin Gier


Pingbacks:

    Liebe geht durch alle Zeiten 03: Smaragdgrün – Kerstin Gier | Cora's Bücherkiste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*