Dezember
23
Der Traum der Jägerin – J. R. Kron
Cora

Klappentext:
Obsi‘tia erzittert; das zweite Zeitalter neigt sich einem blutigen Ende entgegen. Mehrere Gräueltaten erschüttern die Grenzlande. Fassungslos und voller Wut steht die junge Orkjägerin Tino‘ta vor den sterblichen Überresten einer abgeschlachteten Sippe. Bei der Leiche eines kleinen Orkmädchens schwört sie Rache. Der Feind scheint klar: die Menschen.
Auf ihrer Jagd nach den Mördern trifft sie auf Orman, ein Hauptmann der Menschen. Tino‘ta muss feststellen, dass ihr Herz nicht immer ihrem Verstand gehorchen will. Doch welche Rolle spielt die geheimnisvolle Evana in seinem Leben?
Als Tino‘ta erfährt, dass auch unter den Menschen Massaker stattgefunden haben, erkennt sie, dass hinter dem Offensichtlichen eine dunkle Wahrheit schimmert. Doch was, wenn auch diese “Wahrheit” nur eine weitere Fassade im Ränkespiel des grauen Priesters ist?

Titel: Der Traum der Jägerin
Autor: J. R. Kron
Seiten: 241
ASIN: B00AB2D0OA
Meine Bewertung: 4 Sterne – gefällt mir

Endlich ein neues Buch von J. R. Kron, dass muss ich haben und schwupps – da war es 😉 Kron erzählt eine tolle Geschichte über Orks, die Menschen und Elfen. Eine wunderbare Mischung mit viel Gefühl, aber auch Hass und Gewallt.

Der Anfang, ist wie bei den meisten Fantasybüchern etwas gewöhnungsbedürftig. Viele Namen, viele neue Länder und Gewohnheiten. Aber ist es nicht gerade das, was ein Fantasybuch ausmacht? – Alles neu und unerforscht? – Ich mag sowas und habe mich gerne durch das Neue gelesen.

Diese Charaktere sind sehr interessant dargestellt. Bis jetzt habe ich noch nichts zu beanstanden und freue mich Tino’ta, die keine liebe Orkjägerin mit dem lieben Herzen auch weiterhin zu begleiten. Auch ist Orman der Hautpmann der Menschen ein toller Typ, schade, dass er erst so spät in der Geschichte auftauchte, oder mehr Freiraum bekam, ich finde ihn sehr interessant und will unbedingt mehr wissen. Und bleiben die grauen Priester so undurchsichtig?

Fragen über Fragen und daher wird es Zeit, dass es März wird, denn:

Der Traum der Jägerin ist ein interessanter Fantasy-Auftakt. Der, so wie es aussieht, im März 2013 fortgesetzt werden wird. Ich freue mich bereits jetzt auf das nächste Jahr, denn dieses eBook hat mich wirklich überzeugt. J. R. Kron hat es wieder geschafft, eine kleine geheime Welt zu erschaffen und diese mit liebenswerten und undurchsichtigen Personen zu bestücken.

Viele Namen, Tiere und Gegenden fesseln den Leser von der ersten bis zur letzten Seite und lassen ihn dazwischen nicht mehr los. Fantasy-Fans kommen daher voll und ganz auf ihre Kosten.

Die Geschichte beinhaltet viel Gefühl, Fantasie aber auch Gewalt, daher sollte der Leser wissen, dass „Der Traum der Jägerin“ eine interessante Mischung bietet. Auch ist der Schreibstil wieder typisch für Kron: Der Leser wird zum mitdenken angeregt und hat trotz der Gehirnanstrengung die Möglichkeit, sich fallen zu lassen und den wunderbaren Bildern im Kopf zu folgen. Ich empfehle dieses Buch allen Fantasy-Fans, es lohnt sich 😉

Ich bedanke mich bei J. R. Kron für das Rezensionsexemplar.


Pingbacks:

    Die Stadt der tausend Wasser 01: Das Rad zerbricht – J.R. Kron | Cora's Bücherkiste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*