Oktober
30
Shades of Grey III – Befreite Lust – E. L. James
Cora
Titel: Shades of Grey – Befreite Lust
Autor: E. L. James
Verlag: Goldmann
Seiten: 672
ISBN: 978-3442478972
Meine Bewertung: 2 Sterne – gefällt mir nicht

Klappentext:
Als die noch unerfahrene Studentin Ana Steele den attraktiven und faszinierenden Christian Grey kennenlernte, begann sie eine gefährliche Affäre mit ihm, die das Leben von beiden für immer verändert hat. Doch Ana ist von Christians dunklen Leidenschaften verunsichert und verlangt nach einer tieferen Beziehung und mehr Nähe.
Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Und sie muss sich endlich Christians Vergangenheit stellen…

Wer die ersten beiden Teile von Shades of Grey nicht gelesen hat, sollte den dritten und letzten Teil gar nicht erst anfangen zu lesen. Dieser Teil setzt voraus, dass die vorangegangen Bände dem Leser bekannt sind. Die Geschichte beginnt in Südfrankreich. Ana und Christian befinden sich in ihren Flitterwochen;

Die Geschichte geht wie gewohnt weiter, Sex, Leidenschaft, Kontrolle – Es gibt keine Neuerungen im dritten Band und ich brauchte doch sehr lange diesen zu lesen, da mich das Thema einfach nicht mehr reizt. Ich überschlage einfach grob: 3 Teile a 600 Seiten = 1800 Seiten zu lesen wie Ana und Christian rumf*** ist nun wirklich nicht sonderlich spannend. Egal, ich habe es geschafft und fand die Geschichte um Neid und Missgunst, die zwischen den lausigen Sexszenen eingebunden waren, einigermaßen gelungen und traurig.

Der Stil von E. L. James ist auch im dritten Teil noch nicht meiner und ich bin froh, dass es kein weiteres Buch in der Shades of Grey Reihe gibt, welches ich noch lesen müsste. Der Ausdruck sowie die Recherche lassen mir einfach zu viele Fehler zu und ich kann die Autorin immer noch nicht empfehlen, wie gesagt es gibt wunderbare erotische Bücher – auch über SM die wesentlich besser recherchiert sind und der Ausdruck stimmt. Auch habe ich mich gefragt ob die Übersetzung mangelhaft ist oder doch der Originalstil schlecht. Auf einer Seite lese ich 3 Mal – „aber das Lächeln erreicht seine Augen nicht“ – macht ja nichts, man hätte doch auch schreiben können „sein Lächeln wirkte aufgesetzt“. Wenn ich mich früher bei meinen Aufsätzen so oft wiederholt hätte, hätte ich eine schlechtere Note erhalten…

Ana und Christian haben sich im dritten Teil total gewandelt, aus der schüchternen Ana wird ja fast eine Superheldin und aus Christian ein lieber, fürsorglicher Ehemann. Beides stimmt für mich nicht und wirkte zu aufgesetzt.

Das Cover gefällt mir, wie die anderen auch nicht und selbst die Haptik ist gruselig – so pelzig (leider auch wie bei den anderen Büchern).

Fazit:
Sehr unglaubwürdig und nur an Fans der ersten beiden Teile zu empfehlen, die wirklich wissen wollen wie die Geschichte ausgeht. Am Ende des Buches findet der Leser noch ein „Shades of Christian“ – dort beschreibt Christian selbst, sein erstes Weihnachten bei den Greys. Danach folgt noch die erste Begegnung von Ana und Christian aus Christians Sicht. Also liest der Leser nochmals das komplette Interview zwischen den beiden und Christians Besuch im Baumarkt bei Ana. Mich hat es genervt. Es war mir zu lang. Ich vergebe 2 Sterne für dieses Buch, da es mir persönlich nicht gefallen hat und ich einen glaubwürdigeren Abschluss erwartet habe.


Kommentare:

  1. Yvonne sagt:

    Ich bin gespannt. Ich werde es erst lesen wenn meine Kollegin es sich gekauft und gelesen hat. Sie leiht es mir. Geld mag ich dafür nicht ausgeben.
    LG
    Yvonne

  2. Cora sagt:

    Bin gespannt was du sagst 😉
    Ich hab mir auch alle 3 Teile geliehen um mitreden zu können, ich versteh dich da vollkommen!
    LG
    Cora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*